Beratung

 

 

 

 

 

Wir helfen gerne, damit Sie Ihren perfekten Tanzschuh finden.

Zu welchem Bereich benötigen Sie Beratung? Wählen Sie zwischen Schuhgrößen, den möglichen Absätzen oder zur Pflege Ihrer Schuhe

Brauche ich überhaupt Tanzschuhe? Und wenn Ja, warum!?

Diese Frage stellen sich viele Hobby-Tänzer/innen immer wieder. Um diese Entscheidung treffen zu können … hier ein paar Fakten über moderne Tanzschuhe und deren Geschichte:

Begonnen hat alles 1960 in London. Der Schuhmacher Michael Henry „Mick“ Free unterhielt sich im Garten mit seinem Nachbarn – einem begeisterten Tanzlehrer – über die Tatsache, dass es zum damaligen Zeitpunkt keine speziellen Schuhe für Tänzer gab. Man müsse mit einem solchen „Tanzschuh“ gerade so gut auf dem Parkett rutschen können, dass man sich auf Dauer nicht die Knie ruiniert, aber trotzdem so viel Stand haben, dass man nicht unkontrollierbar auf der Fläche umherrutscht. Dies war und ist noch heute mit „normalen“ Straßenschuhen nicht möglich. Glattledersohlen geben oft meist keinen Halt und schnelle Schritte sowie Drehungen werden allzu oft zum Glücksspiel. Gummisohlen haben eine zu hohe Reibung, was auf Dauer zu Knieschäden führt.

Und so nahm „Mick“ Free zunächst normale Herrenlackschuhe und beklebte die Sohle mit „Sämischleder“, einem Material, welches den heutigen Fensterputzlappen ähnelt. Die Ergebnisse waren noch nicht zufriedenstellend und Mick experimentierte weiter. Dann hatte er eine neue und geniale Idee und nahm zu den damaligen Weltmeistern Bobbie und Bill Irvine Kontakt auf. Er stellte seine Idee spezieller Tanzschuhe vor, die nun mit der heute weltweit verbreiteten und millionenfach genutzten Chromledersohle hergestellt werden. Neben weichem Leder für die Herrenschuhe entschied sich Mick für Satin als Material für die Damenschuhe. Satin ist ein leicht zu verarbeitender Stoff, welcher enorm Formstabil und auch noch gut einzufärben ist: die Tanzschuhe wie wir sie heute kennen waren geboren. Bobbie und Bill waren die ersten Tester der neuen Tanzschuhe und sofort begeistert. Der Siegeszug der Tanzschuhe wie wir sie heute kennen begann!

Mick gründete mit seinem Sohn David Barry Free die Firma SUPADANCE International Limited mit Sitz in Buckhurst Hill im Nordosten Londons. Dort werden in der eigenen Fabrik seit über 57 Jahren Tanzschuhe in enger Zusammenarbeit mit Profitänzern hergestellt und in die ganze Welt verkauft. Einige Jahre später wurde diese Idee der Tanzschuhe – wie es immer mit guten Ideen ist – von weiteren Firmen kopiert. Eine Vielzahl von Tanzschuhfirmen entstand. Keine hat jedoch die Erfahrung in der Manufaktur von Tanzschuhen, wie SUPADANCE. 

Was macht einen „guten“ Tanzschuh aus?

Ein Tanzschuh muss leicht aber trotzdem belastbar sein. Er muss formstabil sein und an genau den richtigen Stellen Halt geben ohne zu drücken. Dabei sollte er trotzdem äußerst flexibel sein. Schließlich sollte er perfekt ausbalanciert sein. Wenn er dann auch noch gut aussieht und erschwinglich ist, dann haben Sie einen guten Tanzschuh gefunden.

Was macht unsere Tanzschuhe so besonders?

  • Keine andere Tanzschuhmarke der Welt hat so viel Erfahrung, wie SUPADANCE.
  • Wir produzieren unsere Tanzschuhe in unserer eigenen Fabrik in London, und nicht irgendwo in China oder Taiwan. Deshalb können wir jeden Produktionsprozess steuern und beeinflussen.
  • Wir nutzen nur die besten Materialien. Bei uns haben Giftstoffe keine Chance!
  • Die Mitarbeiter unserer Fabrik arbeiten teilweise mehrere Jahrzehnte bei uns und kennen sich daher bestens aus.
  • Wir entwickeln alle unsere Tanzschuhe in enger Zusammenarbeit mit professionellen Tänzerinnen und Tänzern.
  • Unsere Schuhe sind enorm formstabil und halten überdurchschnittlich lange. Trotzdem bedenken Sie bitte: Tanzschuhe nutzen sich ab und müssen irgendwann ersetzt werden!
  • Durch die eigene Fabrikation können wir auf bestimmte Sonderwünsche unserer Kunden eingehen und Sonderanfertigungen herstellen.
  • Da wir zu den Weltmarktführern gehören und entsprechende Verkaufszahlen haben, können wir kostengünstig produzieren, obwohl Tanzschuhe immernoch "Nischenprodukte" sind.
  • Wir sind einziger Hersteller veganer Tanzschuhe.
  • Wir unterstützen weltweit durch Sponsoring den Tanzsportnachwuchs.

Die größten Irrtümer über Tanzschuhe:

  • „Tanzschuhe sind teuer“: Sehr gute Tanzschuhe bekommen Sie bereits ab ca. 100,00 Euro (von günstiger Chinaware wird aufgrund der Qualität und der unklaren Produktionsverfahren abgeraten)
  • „Tanzschuhe sind nur was für Profis“: Ein Tanzschuh hilft jedem besser zu tanzen und seine Gesundheit zu schonen
  •  „Offene Tanzschuhe sind unbequem“: Ein Tanzschuh, der perfekt auf Ihren Fuß passt ist bequem … egal ob offen oder geschlossen.
  • „Offene Tanzschuhe geben keinen Halt“: Auch hier gilt: passt der Schuh, gibt er bedingungslos Halt, egal ob offen oder geschlossen.

Sie sehen: beim Kauf von Tanzschuhen ist eine gute Beratung sehr wichtig. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen die wichtigsten Informationen zusammenstellen. Dennoch kann es sein, dass nicht alle Ihre Fragen beantwortet werden. Bitte zögern Sie daher nicht sich mit uns in Verbindung zu setzen - wir beraten Sie auch sehr gerne per Telefon: +49 (0) 6203 - 8449548.

Zuletzt angesehen